• Hallo Zusammen,

    nachdem es jetzt zweimal unerwartet Startprobleme gab, habe ich die Fehlercodes ausgeblinkt...und rauskam ein 41er. Um konkreter zu sein, der Wagen sprang schlecht an, als ob die Batterie zu schwach ist. Das Ganze zweimal unabhängig von einander, ohne Zusammenhang. Sonst startet er ganz normal. Irgendwo muss ein Kurzschluss entstehen, da es bei meiner verbauten Standheizung die gespeicherte Uhrzeit restet und ich die Uhr nach dem "schwierigen Start" neu einstellen muss. Weiters kommt es vor das nach einer Fahrt, wenn ich von D auf P schalte, die Drehzahl weit abfällt, wie auch die Spannung (nicht nur an der Anzeige erkennbar, sondern auch an den Scheinwerfern) und dann ein paar Sekunden braucht um wieder in die reguläre Leerlaufdrehzahl zu kommen und in den reguläre Voltbereich.

    Jetzt weiss ich schon das irgendwas zwischen Batterie/LiMa und Regler nicht passt, laut Code.

    Kennt jemand dieses Problem oder hat eine kurze Anleitung um das Problem einzugrenzen?

    Danke im Voraus

  • Guten Abend,


    Irgendwo muss ein Kurzschluss entstehen, da es bei meiner verbauten Standheizung die gespeicherte Uhrzeit restet und ich die Uhr nach dem "schwierigen Start" neu einstellen muss.

    Das kann davon kommen, dass der Anlasser den gesamten Strom der Batterie beim Anlassen nimmt. Deswegen fällt die Spannung von deiner Standheizung ab und die Standheizung vergisst die Uhrzeit. Soweit ist das Verhalten also zu erwarten.


    Warum allerdings die Batterie leer geht..gute Frage. Wie alt ist die denn? Zieht vielleicht die Standheizung irgendwie zu viel Strom?


    Die Fehlerbeschreibung des Fehlercodes 41 lautet

    Zitat von Wiki

    Stromkreisunterbrechung oder Kurzschluss im Steuerstromkreis der Erregerwicklung/Lichtmaschine registriert.

    Es könnte also die Verkabelung bis zur Lichtmaschine sein, oder die Lichtmaschine selbst.

    Ist da vielleicht irgendwo Strom abgenommen?

    Die Kabelage dafür gehts aus dem Motorsteuergerät (Kotflügel Fahrerseite) runter unter den Luftfilterkasten hinter der Batterie, überm Krümmer und dann unter der Ansaugbrücke bis an die Lichtmaschine.

    Der Regler der Lichtmaschine befindet sich im Kabelbaum an der Lichtmaschine, soweit ich weiß. Ist so ein kleiner schwarzer Kasten, ich weiß nicht was da drin ist.


    Mir würde jetzt nicht einfallen wie man den fehler eingrenzen kann, vielleicht steht das was in den Service-Manuals -> Link zum Wiki

    Das müsste irgendwo in Kapitel 8 stehen.


    Zum Tausch der Lichtmaschine ist es am einfachsten wenn man die Ansaugbrücke abbaut, sonst wird man dabei wahnsinnig.


    grüße

  • Ne Standheizung zieht total viel Strom, durch den Lüftermotor. Mich wunderts nicht, wenn dann alles nur noch flackert mal so platt dahin gesagt.


    Sie kann also die Ursache sein, das die Batterie zu schwach ist. Dazu muss die Standheizung diese beiden male wo er schlecht startete auch vorher in Betrieb gewesen sein. Mit Standheizung sieht man normal definitiv zu, die größtmögliche Batterie, oder sogar eine Zweitbatterie einzubauen.


    Dabei ist nicht mal so die Kapazität das Problem, sondern das Bleibatterien wenn sie mehrmals unter 50% entladen sind schon in den Alterungsprozess geraten sind. So wird ne Batterie manchmal nur ein jahr alt. Theoretisch könnte deine Batterie auch schon in dem Stadium sein.