Karre läuft nicht richtig, verschiedene Symptome

  • ich habe heute wieder rumgebastelt und seid heute ist klar, das es nichts mit der Gasanlage zu tun hat. Weil die ist so komplett abgeklemmt, das sie eigentlich nur noch im Auto liegt.

    Die Kabelverbindung der Masse und des Signalkabels der Lambda habe ich geprüft, und obendrein noch überbrückt. Dann bleibt nur noch

    - Motor zu alt, zu viel Ölverbrauch der die Lambda schon nach einem Monat killt

    - Steuergerät kaputt oder hat Speicher verlotren

    - was anderes fällt mir nicht mehr ein.

  • Rockauto lieferte mir jetzt einen Hinweis den ich naheliegend finde.

    Ich finde dort mein Steuergerät kaufbar, aber auch ein paar pdfś dazu.

    Für mich interessant die Behauptung, das Steuergeräte voll selten kaputt gehen, das sehr viel öfter die Masseleitungen der Sensoren nicht sauber genug sind, was auch nicht per Widerstandsmessung raus zu finden ist, sondern nur per Spannungsabfall.


    Bingo (gefühlt), einerseits immerhin ein 26 Jahre altes Auto. Und andererseits habe ich ehe schon genug andere Probleme mit der Elektrik, so das dies sehr naheliegend ist. Ich hab viel zum Thema Spannungsabfall gelesen. Die mehrfach wiederholte Meinung ist, das bei elektrischen oder elektronischen Problemen vor jedem Fehlerdiagramm die Masseseiten per Spannungsabfall geprüft werden sollten, zumal viele Verbraucher sich Massepunkte teilen.

    (normal steht das in Fehlerdiagrammen an letzter Stelle)


    Das wird mein Sonntag (und wohl auch der Montag)...

  • Das habe ich die ganze Woche gemacht, heute ist Freitag und ich bin noch nicht damit fertig. Aber morgen.


    Geändert hat sich an der 21 nichtś. Sie kommt regelmäßig zuverlässig, und inzwischen bockt das Auto auch richtig rum.


    Ich hab heute den Stecker vom AGR gezogen um sicher zu gehen, das dies nicht den Fehler verursacht. Er kommt trotzdem.


    Ich hab nun auch zwei Sensoren am Getriebe getauscht die Daten inś Motorsteuergerät schicken, dieses also beeinflussen könnten. Deren Kabelverbindungen prüfe ich morgen per Spannungsabfall. Dabei lege ich ein Kabel unter 12V und hänge hinten eine 21W Birne dran. Dann messe ich die Spannung auf dem Massekabel. Die sollte nicht 0,1V werden, weil dann stimmt am Kabel etwas nicht. Und dann drehe ich die Verpolung um und messe das andere Kabel. Bisher bin ich überall auf max 0,02V gekommen, also alles war bisher gut.


    Leider, ich hätte das gerne aus der Welt und den Fehler gefunden. Seid zwei Wochen bin ich kaum mal vor Mitternacht zu Hause.

  • ist vielleicht ein Element der Tankentlüftung fehlerhaft? Aktivkohlebehälter, Schlauch zum Tank, Tankdeckel?
    Der Tank wird in bestimmten Betriebszuständen von Benzindämpfen per Unterdruck "bereinigt". Dazu hat der Tankdeckel ein kleines Loch.

    Wenn der Schlauch zB kaputt ist und massiv "Falschluft" zieht könnte das ein Problem darstellen, sobald das Ventil vom EVAP angesteuert wird.