[Anleitung] Ausbau Scheibenwischerarme

  • In dieser Anleitung wird gezeigt wie die Wischerarme des Voyagers vom Wischermotor entfernt werden können.


    ! Achtung: Ihr seid selbst für Schäden Verantwortlich die Ihr verursacht !


    Problem:
    Im Gegensatz zu anderen Herstellern werden die Arme bei Chrysler auf einen Zahnkranz aufgesteckt und durch eine Klammer gehalten. Der Wischerarm besteht aus Aluminium, der Zahnkranz aus Stahl. Durch Korrosion wird der Kontakt so fest, dass eine Entfernung nicht mehr möglich ist. Spezialwerkzeug kann auch nicht angesetzt werden, da zumindest beim hinteren Scheibenwischer das Glas brechen könnte.


    Lösung:
    Auspressen des Arms mit Hilfe einer Fettpresse und einem Abschmiernippel.


    Benötigtes Werkzeug:
    - Bohrmaschine
    - Fettpresse
    - großer Schlitzschraubendreher
    - Metallbohrer 4,5mm
    - Metallbohrer 5mm
    - Senkkopf o.ä. (zum Entgraten)
    - Gewindeschneider M6
    - Innensechskant für Madenschraube
    - Nuss für Abschmiernippel


    Benötigtes Material:
    - Abschmiernippel mit nicht-metrischem Gewinde
    - Madenschraube M6





    Anleitung:
    Die Anleitung ist hier am hinteren Scheibenwischer dokumentiert. Die Vorgehensweise unterscheidet sich nicht von den vorderen Wischarmen.


    Schritt 1:
    Die Mitte des Armbefestigung möglichst genau markieren. Je genauer die Mitte getroffen wird, desto besser sieht es hinterher aus. Am besten ankörnen, damit der Bohrer nicht abrutscht.


    Schritt 2:
    Mit dem 4,5mm Bohrer ein Loch mit leichtem Druck bohren. Das Aluminium ist relativ einfach zu bohren und benötigt weder viel Kraft noch hohe Umdrehungsgeschwindigkeiten der Bohrmaschine.
    Zwischen Wischarm und Kranz ist ein kleiner Hohlraum, man merkt also wenn man den Arm durchbohrt hat.


    Schritt 3:
    Wischarm lösen, indem der Arm von der Scheibe weg gezogen wird und die Befestigungsklammer mit einem Schlitzschraubendreher geöffnet wird. Den Wischer langsam wieder zurück gehen lassen, er sollte jetzt allerdings auf der Klammer aufliegen, nicht auf der Scheibe.
    Normalerweise müsste der Arm sich bereits jetzt lösen lassen, durch die Korrosion wird das aber nicht möglich sein.


    Schritt 4:
    Abschmiernippel eindrehen. Je nach Abschmiernippel ist das schwieriger oder einfacher. Stetiger Druck und wenig umherwackeln machen die Sache etwas einfacher. Der Abschmiernippel muss nicht schön sitzen.


    Schritt 5:
    Die Fettpresse ansetzen und den Wischarm herunterpressen.


    Schritt 6:
    Das Loch auf 5mm vergrößern und entgraten. Dann mit dem Gewindeschneider ein M6 Gewinde in den Wischarm schneiden.


    Schritt 7:
    Wischarm montieren, die Klammer wieder eindrücken und die Madenschraube als Staubschutz eindrehen. Dabei genau darauf achten, die Schraube nicht zu weit einzudrehen, da ansonsten der Arm wieder vom Kranz gelöst wird und die Klammer zur Fixierung verbiegen könnte.


    Das neue metrische Gewinde kann jetzt auch dafür eingesetzt werden, um einen M6 Abschmiernippel einzuschrauben, falls der Arm wieder fest sitzen sollte. Der bereits verwendete Abschmiernippel sollte nicht eingedreht werden, da das Gewinde nicht metrisch ist.


  • Ich hatte natürlich auch das Problem, dass die Arme nicht runter gingen. Ich hatte es aber anders gelöst:

    Ganz klar, zuerst die Haltespange unter den Wischeramen nach hinten ziehen (Arm dabei hochklappen). Dann habe ich Rostlöser (Würth Boltex) so gut es geht unter die Arme, auf die Aufnahme gesprüht. Einwirken lassen und dann mit der Heißluftpistole erwärmt. Damit das PVC-Lüftungsgitter keinen Schaden nimmt, hab ich es mit einem dicken Lappen abgedeckt. Dann ganz leichte und vorsichtige Schläge mit einem Gummihammer (seitlich und von vorn) und schon waren die Arme locker.

    Für die Montage würde ich eine Trennpaste auf die Verzahnung dünn aufbringen, damit die Arme nicht wieder festgammeln...

  • Ich habe das Problem, dass sich der Heckwischer nicht mehr bewegt. Steht in senkrechter Position. Der Motor läuft beim Einschalten, der Wischerarm bewegt sich aber nich. Habe daher die Sicherung (13) entfernt.


    Noch etwas: Da ich bisher keine Wischerblätter gefunden hatte ( auch der Schrauber meines Vertrauens hatte keine gefunden ) hab ich "normale" Wischerblätter mit Kabelbindern befestigt.

  • Hey,

    Geht der vordere oder der hintere Wischer nicht?

    Beim vorderen wird dann wohl irgendwas am Gestänge kaputt sein.


    Passende Scheibenwischer die du im Baumarkt findest sind in dieser Anleitung auch aufgeführt.


  • Danke Wolfram, bei mir ist der Heckwischer hinten und der bewegt sich nicht mehr ( Motor läuft ). Ich habe die Pin Variante aber noch keine Wischer gefunden bei welchem die passenden Adapter dabei waren, daher bisher Kabelbinder.

  • Interessant, dann dürfte irgendwas kaputt sein, dann musst du die Heckklappe zerlegen.

    Bezüglich des Wischers steht die Teilenummer in oben genannter Anleitung, bei Ebay gibts da einiges, ist ja das gleiche wie bei Jeeps.

    Du brauchst also nicht auf Kabelbinder vertrauen ^^