Limp Mode lässt grüßen

  • So da ich nun endlich mein Voyager mal außerhalb der 30er Zone vor meiner Werkstatt bewegen konnte, musste ich feststellen, dass der Gute in den Limp Mode wechselt:


    Das Getriebe versucht in den dritten Gang zu schalten und landet im Leerlauf. Wenn die Drehzahl wieder fällt, legt es den 2ten Gang ein und bleibt auch in diesem, auch beim Anfahren.


    Nach einiger Recherche habe ich nun gefühlt 1000 Seiten in Amiforen zu dem Thema gefunden und die meisten Fälle ließen sich durch eins der 4 folgenden Dinge beheben:


    • Massekabel vom Getriebe zu stark korrodiert

      Ich wüsste gar nicht, wo da ein Massekabel sein soll und habe auch nix im Schaltplan bei Massekabeln gefunden.

      Ich kenne nur das Massekabel von der Spritzschutzwand zur Ansaugbrücke und das Massekabel vom Zylinderkopf zur Batterie(wenn ich mich recht entsinne)
    • EATX bzw Sicherheitsabschaltrelais
      Werde ich heute mal rausnehmen und durchmessen oder mal so gegen ein anderes tauschen, ich glaube das sind ja alles Standard 4 oder 5 Polige 30A Schließerrelais
    • Den achtpoligen Stecker am Getriebe bzw an den Magnetventilen mit Kontaktspray fluten bzw auf Korrosion untersuchen.
    • Das Hauptstromkabel des Getriebes soll irgendwo mit 2 anderen Kabel ab Werk sehr schlampig vercrimpt worden sein.
      Diese Stelle wird gereinigt und anschließend besser vor Korrosion geschützt.

    Ansonsten geht es dann schnell in die kostspielige Region: erst Eingangs und Ausgangsgeschwindigkeitssensoren tauschen, wenn das nicht hilft, dann das Magnetventil-Paket tauschen und danach kommt dann meistens die Getrieberegeneration. Ich glaube da würde ich vorher gern erst die 3 Punkte oben vollständig ausschließen wollen^^

    Was habt ihr so für Erfahrungen mit dem Limp Mode gemacht, bzw habt ihr schonmal was von den 3 Punkten oben gehört oder erlebt?

  • Ahoi,

    Das Getriebe versucht in den dritten Gang zu schalten und landet im Leerlauf.

    schaltet er in den Leerlauf oder dreht der Motor ins leere? Getriebeöl ist Vorschriftsmäßig geprüft worden?


    Massekabel vom Getriebe zu stark korrodiert

    Es gibt bei S-Body, AS/ES kein Massekabel für das Getriebe. Das Getriebe hat Masse über den Motor.


    Ich kenne nur das Massekabel von der Spritzschutzwand zur Ansaugbrücke und das Massekabel vom Zylinderkopf zur Batterie(wenn ich mich recht entsinne)

    Das ist so korrekt.



    EATX bzw Sicherheitsabschaltrelais

    Eher nicht. Durchmessen schadet natürlich nicht, aber falls das kaputt wäre, würde garnichts funktionieren.


    Den achtpoligen Stecker am Getriebe bzw an den Magnetventilen mit Kontaktspray fluten bzw auf Korrosion untersuchen.

    "fluten" macht man nicht :D Stecker Fachgerecht reinigen und da Kontaktspray anwenden wo notwenig. Ich persönlich benutze lieber Batteriepolfett von Liqui moly.


    Das Hauptstromkabel des Getriebes soll irgendwo mit 2 anderen Kabel ab Werk sehr schlampig vercrimpt worden sein.
    Diese Stelle wird gereinigt und anschließend besser vor Korrosion geschützt.

    Hauptstromkabel ist mir so nicht bekannt, hab den Kabelbaum aber nicht 100% im Kopf. Kann natürlich sein.


    Ansonsten geht es dann schnell in die kostspielige Region: erst Eingangs und Ausgangsgeschwindigkeitssensoren tauschen, wenn das nicht hilft, dann das Magnetventil-Paket tauschen und danach kommt dann meistens die Getrieberegeneration

    Bei Kleinanzeigen verkauft einer grade ein Paket Sensoren für 25€. Den Solenoid-Block kann man natürlich auch noch tauschen (dann auch ruhig gegen die aktuelle version), den wirst du bei der Getriebe-revision sowieso machen.


    Malawi aus dem Forum ist heute in Leipzig, der könnte bei dir vorbeischauen und Fehler auslesen. Das Getriebesteuergerät wird da auf jeden Fall Fehler anzeigen und sagen was Phase ist. Ich schreibe dir die Nummer als PN.

  • Hallo,

    wenn ich deine Fehlerbeschreibung lese bekomme ich Flashbacks, als ich meinen gekauft habe.
    Bei mir war es auch, dass der dritte Gang von dem Getriebe eingelegt werden wollte, aber da nicht gegriffen hat. Fühlte sich wie der Leerlauf an und dann ging es in Limp-mode. Ich bin den damals dann auf "3" oder "L" gefahren (einer davon lässt das Getreibe nicht in den dritten gang schalten, hab gerade vergesssen, wie die schaltung da war).

    Um es kurz zu machen, war bei mir ein Kupplungspaket im Getriebe hinüber. Das wurde komplett überhohlt , um es wieder fahrtauglich zu machen.

  • Ja bei mir ist es nicht anders.

    Malawi hat die Fehler ausgelesen und war sofort überzeugt, dass das Getriebe breit ist. Er hat natürlich auch rechtbehalten.

    Derzeit überarbeitet er es und in ein paar Wochen baut er es wieder ein und dann ist eigentlich wirklich nichts mehr kapitales an dem Fahrzeug, was noch nicht überholt oder erneuert wurde.