Zusatz-Federn / Helper Springs

  • I recently installed the MAD 40-HV-503060 in my 1993 Voyager ES FWD. I bought them for 250 EUR + 6 Shipping from KS Tuning. Strangely enough, the price went up later that day to 275, so it's worth shopping around. I plan to install an LPG system soon, and I'll also be hauling some things around - so the idea is better handling under heavier load.
    Wolfram recommended these, and also a great installation tip! https://wiki.classic-voyager.d…start#zusatz-federn_-_mad

    Tools Needed:
    Measuring Stick, Marker, Center Punch

    13mm Socket wrench, 13mm/adjustable wrench (I'm assuming here, I didn't have a 13mm at the time, 12 was too small, 14 was enough to turn and also get the head stuck)

    9mm Drill Bit (for metal)

    M8 Tap


    Prep:

    Drill out the bottom "cup" with a 9mm bit - the hole provided is very sloppy and the bolt barely fit in

    Buy 2 extra M8 bolts and lock washers - the instructions advise you to re-use the original bolts, which may not be in great shape


    The install is really straight forward (printed instructions provided in Dutch, English, German, French and Spanish):

    1. Lift the car off the ground (high enough to fit the drill under the axle) - Can be a slight challenge, be safe!


    2. Remove the bumpstop - there are two threaded bolt holes, the bumpstop only uses 1, the other should be cleaned with an M8 tap, as it has ~30 years worth of road crud in it! Thanks to Wolfram for the tip, which I hopefully ignored at first and then spend 40 minutes digging in my father-in-law's workshop for the tap - I couldn't get the bolt in for love nor money before cleaning.


    3. Install top bracket where bumpstop was



    4. Measure, mark, punch and drill a 9mm hole in the axle as per provided instructions (probably helps to clean off the area first). Be careful around the break lines!



    5. Install the bottom bracket using a socket wrench on top and a 13mm or adjustable wrench on the bottom (Lock nuts and washers provided)(Apologies for the blurry picture)



    6. Put the rubbers in the springs and then fit them into place. I found it easiest to put the bottom in first, then pull down on the top and slide into place



    The instructions also mention adjusting the Loadsensing Apportional Valve after installation, but my understanding is that this isn't needed with ABS.

    That's all! With a nice car lift and all the tools at hand, I'd say you could install these in 20 minutes. It took me almost 2 hours, but most of that was spend hunting for bolts and a tap - the second spring took 5 minutes.

    • Offizieller Beitrag

    Danke für den Beitrag, Super Sache!


    Hier eine Übersetzung durch DeepL.com.

    Hatte jetzt allerdings nicht die Muße es probezulesen :P




    Ich habe kürzlich die MAD 40-HV-503060 in meinen 1993er Voyager ES FWD eingebaut. Ich habe sie für 250 EUR + 6 Versandkosten bei KS Tuning gekauft. Seltsamerweise ist der Preis später am Tag auf 275 EUR gestiegen, es lohnt sich also, sich umzusehen. Ich plane, demnächst eine LPG-Anlage einzubauen, und ich werde auch einige Dinge transportieren - also ist die Idee ein besseres Handling unter schwerer Last.

    Wolfram hat mir diese empfohlen, und auch einen tollen Einbautipp! https://wiki.classic-voyager.d...start#zusatz-federn_-_mad


    Benötigte Werkzeuge:

    Messlatte, Marker, Körner

    13mm Steckschlüssel, 13mm/verstellbarer Schraubenschlüssel (ich gehe hier davon aus, dass ich zu dem Zeitpunkt keinen 13mm hatte, 12 war zu klein, 14 reichte aus, um zu drehen und auch den Kopf zu verklemmen)

    9mm Bohrer (für Metall)

    M8-Gewindebohrer


    Vorbereiten:

    Bohren Sie die untere "Tasse" mit einem 9mm-Bohrer auf - das vorgesehene Loch ist sehr schlampig und der Bolzen passte kaum hinein

    Kaufen Sie 2 zusätzliche M8-Schrauben und Sicherungsscheiben - in der Anleitung wird empfohlen, die Originalschrauben wiederzuverwenden, die möglicherweise nicht in gutem Zustand sind


    Die Installation ist wirklich einfach (gedruckte Anleitungen werden in Niederländisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch geliefert):

    1. Heben Sie das Auto vom Boden an (hoch genug, um den Bohrer unter der Achse anzubringen) - kann eine kleine Herausforderung sein, seien Sie sicher!


    2. Entfernen Sie den Stoßdämpfer - es gibt zwei Gewindebolzenlöcher, der Stoßdämpfer benutzt nur eins, das andere sollte mit einem M8-Gewindebohrer gereinigt werden, da es ~30 Jahre lang mit Straßenschmutz gefüllt war! Danke an Wolfram für den Tipp, den ich zunächst hoffnungsvoll ignorierte und dann 40 Minuten in der Werkstatt meines Schwiegervaters nach dem Gewindeschneider wühlte - ich bekam den Bolzen vor der Reinigung weder für Geld noch für Liebe rein.


    3. Obere Halterung einbauen, wo der Bumpstop war



    4. Messen, markieren, lochen und bohren Sie ein 9mm-Loch in die Achse gemäß der mitgelieferten Anleitung (wahrscheinlich hilft es, den Bereich vorher zu reinigen). Seien Sie vorsichtig im Bereich der Bremsleitungen!



    5. Montieren Sie die untere Halterung mit einem Steckschlüssel oben und einem 13-mm-Schlüssel oder einem verstellbaren Schlüssel unten (Sicherungsmuttern und Unterlegscheiben werden mitgeliefert) (Entschuldigung für das unscharfe Bild)



    6. Legen Sie die Gummis in die Federn und montieren Sie sie dann an ihren Platz. Ich fand es am einfachsten, die Unterseite zuerst einzusetzen, dann die Oberseite nach unten zu ziehen und in Position zu schieben



    In der Anleitung wird auch erwähnt, dass das Loadsensing Apportional Valve nach dem Einbau eingestellt werden muss, aber soweit ich weiß, ist das bei ABS nicht nötig.


    Das war's dann auch schon! Mit einer guten Hebebühne und allen Werkzeugen, die man zur Hand hat, kann man die Dämpfer in 20 Minuten einbauen. Ich habe fast 2 Stunden gebraucht, aber die meiste Zeit davon habe ich mit der Suche nach Schrauben und einem Gewindebohrer verbracht - die zweite Feder dauerte 5 Minuten.