Fehlermeldung nach Ausbau PCM

  • Jetzt weiß ich nicht was du meinst. Meinst vom 6 pöoligen Adapterstecker zum 6 poligem Stecker im Motorraum oder vom Adapter auf den 8 poligem Stecker vom Adapter?

    jetzt weiß ich auch nicht was du meinst ^^



    ist mir aufgefallen das der PIN "serieller Dateneingang" falsch gesteckt war

    das ist schlecht, dann hat da schon einer rumgemurkst.


    DRB immer wieder von dem 16-poligem Adapter faselt. ;(

    dann bist du im falschen Modus, der angesprochene Adapter ist für Voyager nicht relevant.

    Einige 1994er Modelle hatten schon den 16-Poligen SAE J1962 Stecker (Hat aber nichts mit OBD II zu tun).


    Der Vorgänger hatte sich von dem Diagnosestecker im Motorraum vom PIN "serieller Dateneingang" ein Kabel abgezweigt um die Tagfahrleuchten über ein Relais zu schalten.

    Und das hat funktioniert? Sicher dass es nicht das Kabel vom ASD-Relais ist (was derjenige wahrscheinlich mit Zündungsplus verwechselt hat)?

    Kann eigentlich nicht gehen, das ist ein Eingangsport für 5V TTL /CMOS Kommunikation.


    Kann es sein das damit das Mäusekino ein fehlerhaftes Signal bekommen hat und sich wie ein Rechner fest gefahren hatte und ich quasi mit Stecker rein und Stecker raus es resetet habe?

    Eigentlich nicht, der Diagnoseport im Motorraum geht direkt ins Motorsteuergerät und hat keine direkte Anbindung an der Kombiinstrument.


    Hat die Glühwendel bei einem Benziner überhaupt eine Bedeutung?

    Nein, die sollte bei einem Benziner auch nicht eingesteckt sein, sonst startet der Motor glaube ich nämlich nicht (habe mal das gleiche gemacht).

    Ich weiß nicht was da beim Benziner angeschlossen ist, da müsste der Schaltplan was hergeben oder Kabelfarben mal verfolgen.



    Läuft er denn jetzt? Müsste ja eigentlich. Das Tagfahrlicht hast du hoffentlich angeklemmt?

  • ja, das Tagfahrlicht ist abgeklemmt und der Kabelbaum instandgesetzt. An den Kabelbäumen wurde eh viel gemurxt. Da war wohl mal nen richtiger "Fachmann" am Werk. Er läuft zwar aber nur auf 4 Zylindern. Einspritzventil 2 und 6 sind verklebt aber wer hätte auch hoffen können das nach 4 Jahren Standzeit und davor nur Gasbetrieb die Ventile gleich auf Anhieb kommen.8o

  • Hallo zusammen. Es ist geschafft, der neue "Dicke" läuft. Nach 4 Jahren, unzähligen Flüchen,diversen Neuteilen aber auch sehr vielen "Glücksmomente" bin ich fertig. Er läuft auf allen Zylindern, das Getriebe schaltet sauber und die Bordelektronik arbeitet wie sie soll. Ich danke allen die mir geholfen haben aber ganz besonders Wolfram, der mit seinem anscheinend unendlichem Wissen über den Voyager ES/AS und mir damit zum Glück sehr viele schlaflose Nächte erspart hat, für die Hilfe. Wenn der "Dicke" gewaschen ist werde ich Foto's und auch eine Beschreibung was alles gemacht wurde, unter Fahrzeug Neuvorstellung ins Forum speichern. Ich hoffe auf das Treffen 2021 wo ich mich dann für die Hilfe Erkenntlich zeigen kann. Ich werde regelmäßig im Forum schauen ob ich helfen kann und wenn es einen Termin für das Treffen 2021 gibt, könnt ihr auf jeden Fall auf davon ausgehen, das meine Frau und ich dabei sind. Nochmals vielen Dank.