[Anleitung] Konservierung Hinterachse FWD / Frontantrieb

  • Hallo zusammen,


    im steigenden Alter unserer lieben Fahrzeuge hinterlässt der Rost, mal mehr oder weniger, seine Spuren.

    Die Hinterachse bleibt hiervon nicht verschont.

    Da in letzter Zeit durchgerostete Achsen meinen Weg gekreuzt haben möchte ich hier gerne eine Methode der Hohlraumkonservierung aufzeigen.


    Die Bilder sind von einer FWD-Achse. Die AWD Achse ist anders aufgebaut, dazu habe ich momentan keine Bilder.


    Problem:

    Die Achsen Rosten nicht von außen, sondern unsichtbar von innen. Schlimmstenfalls rostet die Achse durch und kann brechen.


    Demontiert man eine Achse und klopft sie ab wird oft ein ganzer Haufen Rost von Innen zu Tage gefördert:


    So sieht die Achse von Innen aus:


    Das hier ist eine an einigen Stellen durchgerostete Achse. Das Ausmaß des Schadens war in diesem konkreten Fall erst nach Sandstrahlen der Achse ersichtlich (das anschließende Verzinken hätte man sich natürlich sparen können).

    Hier ist auch gut zu erkennen, dass die Achsen nicht zwangsläufig an der Unterseite rosten, die war in diesem Fall nämlich noch vollkommen in Ordnung.


    Die Lösung:

    Um dem Rosten der Achse vorzubeugen ist eine Hohlraumkonservierung notwendig. Das sollte so bald wie möglich erfolgen. Wenn eine Achse schon durchgerostet ist, ist es zu spät.


    Eine einfache, gute und schnelle Möglichkeit ist hier die Verwendung von Fluid Film AS-R von Hodt Chemie. Die Dose ist gebrauchsfertig und man benötigt keine keine Druckbecherpistole oder Hohlraumpistole.

    Die Hohlraumsonde muss man je nach Händler allerdings extra dazu kaufen.


    Eine Sprühdose Fluid Film AS-R enthält 400ml und ist für eine Konservierung vollkommen ausreichend.

    Bei Amazon ist eine einzelne Dose mit Hohlraumsonde für 17€ zu bekommen.

    Beim Korrosionsschutz-Depot kostet eine Dose derzeit 11€, die Sonde 1€.


    Zu erwähnen ist, dass es sich bei AS-R um die niedrigst-viskose Variante von Fluid Film handelt, das bedeutet dass es sehr flüssig ist (aber dafür auch gut kriecht).

    Hodt gibt für AS-R in geschlossenen Hohlräumen eine Schutzdauer von maximal 4 Jahren an.

    Unsere Achsen sind allerdings nicht geschlossen. Eine jährliche Erneuerung der Konservierung ist daher zu empfehlen.


    Optimaler ist eine Konservierung mit einer entsprechenden Hohlraumpistole und Fluid Film Liquid A oder NAS, aber das Werkzeug dazu haben vermutlich die wenigsten.


    Die Achse ist ohne Aufbocken des Fahrzeuges einfach zu erreichen. Der Stoßdämpfer muss nicht demontiert werden.

    Ein Stück Pappe sollte untergelegt werden um eventuelle Sauereien zu vermeiden.

    Die Sonde reicht bis knapp über die Mitte der Achse hinein, es muss von beiden Seiten gearbeitet werden.


    Die Sonde wird dann bei gedrückter Düse langsam herausgezogen, ein Hin- und Herdrehen der Dose verbessert die Verteilung zusätzlich.

    Das Ganze abwechselnd an linker und rechter Öffnung der Achse durchführen bis man das Gefühl hat dass es nicht mehr für eine vollständige "Runde" ausreicht.

    Der Rest der Dose dann einfach mittig in der Achse entleeren.


    Eine Pappe am jeweils anderen Ende verhindert ggfs. das Einsauen anderer Teile.


    So, frohes Konservieren :)