Himmel neu bezogen

  • Hallo Gemeinde....


    da wir in letzter zeit viel Erzwungene Freizeit haben dachten wir uns unser Himmel dürfte mal wieder aufgefrischt werden.


    Material was wir benutzt haben könnt ihr anhand der links im I-Net finden.


    Angefangen hat alle mit dem Ausbau aller Kunststoffteile wobei ich sagen muss das kann man sich ersparen.
    Wir haben alles was obenrum zu lösen war gelöst.
    Kunststoffverkleidungen, Gurte, Griffe, Schienen von den Panikgriffen, Dachkonsole, Sonnenblenden und die hintere Deckenleuchte.


    Wenn das alles soweit locker ist kann man den Himmel vorsichtig nach hinten herausziehen. und hat eine Wundervolle empfindliche Pappe in der Hand.


    Diese haben wir einfach auf zwei Böcken platziert und das Fell abgezogen was ausgesprochen einfach ging.
    Mit einer Drahtbürste und Akkuschrauber bewaffnet ging es also los und hörte auch sofort wieder auf da das Material wirklich wirklich empfindlich ist.


    Wir haben dann per Hand weitergemacht und das funktionierte ausgezeichnet.

    Nachdem alles an Restkleber runter war wurde die Pappe abgesaugt.
    Das sollte ca so aussehen wenn alles runter ist.


    Nächster Schritt war eine Versiegelung , ob diese Nötig ist kann ich nicht sagen aber wir wollten ein optimales Ergebnis erzielen und der Pappe ein wenig mehr festigkeit verleihen.
    Benutz haben wir dafür eine Versiegelung von Remmers ( Pur Aqua Top 500 ).


    Das Endergebnis sollte so aussehen.



    An Tag zwei ging es an den Stoff, wir haben über Amazon folgenden Stoff ausgewählt. (Alkantara Imitat)
    Diesen sollte man als erstes grob über die ganze Fläche auslegen und auf ein Mass mit rundum 10 cm Zugabe zuschneiden.
    dann wird die Hälfte vom Stoff umgeklappt und es kann losgehen den Kleber aufzutragen.


    Das ganze sollte gut über die Fläche verteilt werden und besonders an den Kanten sollte genug Kleber vorhanden sein.
    Nach eine Ablüftzeit von ca. 10 min. kann man anfangen den Stoff von der Mitte aus auf die Fläche zu kleben, das geht am besten zu zweit.
    Wenn die erste Hälfte sitzt kann man die andere Seite in Angriff nehmen.


    Ergebnis wenn alles drauf sitzt sollte so aussehen.

    Nach ca 2 Stunden Trockenzeit haben wir dann angefangen die Löcher auszuschneiden.
    Es macht Sinn diese von Oben zu schneiden damit man sich nicht gleich wieder den Stoff von der Fläche drückt.


    An Tag drei wurde alles wieder im Rückwärtsgang eingebaut.
    Mit dem Rest vom Stoff haben wir dann noch die Dachkonsole bezogen.



    So, und nun viel Spaß beim selber machen.