Umbau Tachobeleuchtung und Bedienpanel auf LED

  • Hier ein paar tiefergehende technische Details zu meinem LED Umbau von Tacho und Bedienelementen.


    Warum das ganze?
    Bei insgesamt ca. 14 Birnen im Tacho mit einer Leistung von 3 Watt wird sehr viel Abwärme erzeugt, das muss nicht sein.
    Außerdem lässt sich durch den Einsatz von LEDs ein sehr moderner Look erzeugen, der Tacho schimmert nicht mehr Grün sondern bläulich-weiß.


    Zunächst grundsätzliches:
    Die Beleuchtung vom Tacho sind Glühbirnen vom Typ PC194. Diese haben einen Drehsockel und werden in die Bohrungen auf der Platine eingerastet. Die Glühbirnen sind mit dem Plastiksockel fest verbunden.
    Das Problem hierbei ist, dass für PC194 keine wirklichen fertigen LEDs gibt, allerdings gibt es aus Fernost einen Adapter um von dem Drehsockel auf T10 zu adaptieren. Das kommt sehr gelegen, da es viele billige LEDs mit T10 Sockel gibt.


    Der 12V Anschluss und die Beleuchtung im Handschuhfach haben ebenfalls einen T10 Sockel, sodass man die gleiche LED hier einfach einsetzen kann.


    Die Beleuchtung von Ganganzeige, Aschenbecherbeleuchtung und Klimabedienteil werden von einer T5 Lampe beleuchtet.


    Die Beleuchtung von den Bedienelementen links und rechts vom Lenkrad werden auch über kleine Birnen mit Drehverschluss realisiert, ähnlich zu den PC194, nur deutlich kleiner.


    Links im Bild sind die originalen Birnchen, daneben die alternativen. Bei Lampe 7 & 8 handelt es sich augenscheinlich um die gleiche Birne, allerdings hat ein Typ eingelötete Widerstände, ein anderer Typ nicht. Die Qualität der Birnen schwankt sehr stark je nachdem woher man diese kauft.



    Die Bezeichnungen sind selbst von mir vergeben, je nach Bauform.
    Für die Suche bei Shops sollte nach T10, T5, NeoWedge, T10 Twist Socket gesucht werden.
    Die fernöstlichen Angebote sind schneller wieder weg als man gucken kann, deswegen werden hier explizit keine Links zum Kaufen gegeben.


    Der Stromverbrauch wurde bei 12,5V gemessen.


    Typ Bezeichnung Ampere Notizen
    1 PC194 Original 250 mA wird sehr warm
    2 Original - LED als "Neo Wedge" bezeichnet
    3 T5 Original - -
    4 COB 8 25 mA gute Farbtreue
    5 COB 4 27,5 mA extreme Farbuntreue
    6 PCB 8 35 mA wird sehr warm
    7 LED ohne R 15 mA -
    8 LED mit R 26 mA -
    9 NeoWedge 12 mA -
    10 T5 COB 18,5 mA -
    11 T5 LED 26 mA wird sehr warm



    Die COB 8 LEDs habe ich von einem Deutschen Händler bezogen, das Farbspektrum war recht homogen. Die Lampe ist eine kleine Platine die auf beiden Seiten 4 LEDs aufgelötet hat. Letztendlich habe ich diese LEDs verwendet um den Tacho zu beleuchten.


    Als Alternative habe ich die gleiche Birne direkt aus China bestellt. Überraschenderweise waren diese Birnen nur mit halb so vielen LEDs bestückt, verbrauchten aber gleich viel Strom (auf den Produktbildern beim Kauf waren allerdings 4 LEDs pro Seite zu sehen, man darf also nicht erwarten zu bekommen was man bestellt und bezahlt hat).
    Das Farbspektrum bei den Chinakrachern unterschied sich extrem stark. Ein Versuch die Hintergrundbeleuchtung des Tachos damit zu bestücken ergab einen blauen, weißen und grünen Tacho. Auch beim Stromverbrauch unterschieden die Dinger teilweise um 10 mA.
    Diese China LEDs taugen also nur fürs Handschuhfach oder 12V Anschluss, bei dem eine Farbtreue etc. nicht notwendig ist.


    Für die Beleuchtung der Warnlampen wollte ich erst die PCB 8 LEDs nehmen, da diese extrem hell waren. Allerdings wurden die so schnell so heiß, dass die Idee verworfen wurde.
    Ich habe für die Warnlampen die LEDs mit Widerstand verwendet, diese waren hell genug und wurden nicht so warm.
    Da diese LEDs nur nach vorne hin einen Lichtkegel abstrahlen sind sie für die Beleuchtung des Tachos ungeeignet.


    Die T5 LED ist generell ungeeignet, da sie auch nur nach vorne abstrahlt. Leider sind die Einsatzgebiete der T5 Lampen auf eine seitliche Abstrahlung ausgelegt, daher habe ich die T5 COB verwendet.


    Für die Beleuchtung der Bedienpanels links und rechts vom Lenkrad kamen nur die NeoWedges in Frage, da es hier nur sehr wenig auf dem Markt gibt. Der Nachteil ist diese LEDs kosten 2€ das Stück und sind daher recht teuer. Diese sind jedoch bei Mouser recht gut zu beziehen.


    Interessanterweise sind die CheckGauges Warnlampe, AirBag-Lampe und ABS-Lampe überwacht. Das bedeutet dass hier permanent ein Strom fließt um die Funktionsfähigkeit der Birne zu überwachen. Bei einer Birne die 250mA verbraucht leuchtet diese nicht, die LEDs haben jedoch ständig geleuchtet. Das könnte man mit einem Widerstand beseitigen, allerdings macht dies wenig Sinn. Diese Warnlampen bleiben also alte Glüh-Technologie.


    Ergebnis:


    Das Ergebnis kann sich sehen lassen, der Tacho stahlt in modernem Look. Die Dimmfunktion über den Schieberegler funktioniert ebenfalls einwandfrei. Durch die andere Lichtfarbe ist der Tacho eher blau/weiß als grün.
    Die Flächen der Bedienelemente sind auch weiß statt grün, die Beleuchtung der Knöpfe selbst hat sich jedoch nicht geändert.
    Das Klimabedienteil erstrahlt auch in neuem Licht.


    Durch den Einsatz der T5 COB in der Ganganzeige hat diese eine Leicht andere Lichtfarbe. Diese ist tendenziell leicht grünlicher als der rest. Ich finde das ganz gut, da die Ganganzeige ja etwas eigenes anzeigt, und mit dem Tacho nicht direkt was zu tun hat.


    Das Information Center wurde auch auf LED umgebaut und macht einen sehr guten Eindruck. Die Farben der Indikatoren sind kräftig und gehen sofort an und aus wenn man zB blinkt. Den Unterschied zu einer Trägen Glühbirne merkt man sehr deutlich.


    Unterm Strich kostet der Umbau ca 20€.

    Ich heiße nicht Wolfram, das ist nur mein Nickname.


    "Bestandener TÜV beim ersten Versuch bringt Unglück"

  • Update:


    Mittlerweile habe ich die LEDs einige tausend Kilometer testen können.


    Die T5 LEDs haben leider enttäuscht.
    Die LEDs für Ganganzeige als auch Beleuchtung für das Klimabedienteil sind beide ausgefallen.
    Beim Klimabedienteil fing es mit einem Flackern der LED an, nach einigen Wochen ist die LED dann ganz ausgefallen.


    Die LED der Ganganzeige ist kurz danach auch von jetzt auf gleich ganz ausgefallen.


    Ich kann von der LED Nummer "10" daher nur abraten.

    Ich heiße nicht Wolfram, das ist nur mein Nickname.


    "Bestandener TÜV beim ersten Versuch bringt Unglück"